Auto Neuheiten

Auto Neuheiten

Auto Neuheiten – VW Facelift ID.3, neuer Passat, dritter Tiguan, ID.7 & Co: AUTO BILD zeigt, welche VW bis 2028 auf den Markt kommen.

Bis zu 70 neue E-Modelle bis 2028: Dieses Ziel hat Volkswagen offiziell verkündet. In den nächsten zehn Jahren sollen mindestens 22 Millionen Elektroautos vom Band rollen. Darüber hinaus hat VW Partnerschaften mit Batterieherstellern in Europa und China aufgebaut.

Auto Neuheiten

Auto Neuheiten

Der Konzern investiert über 30 Milliarden Euro in die Entwicklung. Eckpfeiler des Wandels ist die ID-Familie: Der erste ihrer Vertreter, der 2019 gezeigt wurde, war der elektrische Kompaktwagen ID.3. 2020 stellte VW das ID.4 SUV vor, 2021 wurde das Material aus der Coupé-Version ID.5 gezogen, gefolgt vom wiederbelebten Bulli ID.Buzz.

Auto Neuheiten Feiern Premiere Im Internet

Weitere ID-Varianten sollen als Luxuslimousine und Kombi unter dem Namen ID.7 eingeführt werden; Auch VW arbeitet auf Basis der Studie ID.Life an einem E-Einstiegsauto (ID.1/ID.2) in Polo-Dimensionen. Aber auch Evergreens kommen nicht zu kurz. Die Liste umfasst die Neuauflagen von Passat und Tiguan.

Der ID.3 ist seit 2019 auf unseren Straßen unterwegs – und musste von Beginn an viel Kritik einstecken. Das will VW nun mit einem Facelift ändern. Optisch haben die Designer vor allem an der Front Hand angelegt, das Verdeck hat keinen „Tränensack“ unter der Windschutzscheibe.

Auch das Innere des Wolfsburgers wurde heftig kritisiert und auch hier wurden Verbesserungen vorgenommen. Türinnenverkleidungen, Armlehnen und Armaturenbrett sind stärker gepolstert, und das Lenkrad ist aus Kunstleder. Kurzum: Im ID.3 steckt noch ein bisschen mehr VW. Auch die Preise, die mit dem Facelift wohl sinken sollen, sollen mehr VW-Erlebnis bieten.

Tiguan Nummer 3 steht in den Startlöchern und cruist derzeit nur in leichtem Camouflage durch die Gegend. Optisch soll sich das Erfolgs-SUV aus Wolfsburg mit schmaleren Leuchten und einem dünneren Kühlergrill präsentieren, sowie vermutlich einem größeren Lufteinlass in der Schürze darunter. Der Radstand wird etwas länger sein als beim Tiguan 2, wodurch das SUV etwas größer werden soll.

Neue Elektroautos 2023

Nach derzeitigem Stand wird der neue Tiguan auch in Zukunft auf der MQB-Plattform und damit weiterhin auf bekannte Motoren setzen. Zunächst muss der überarbeitete 1.5 TSI evo2 zum Einsatz kommen, für den Tiguan kommen auch Plug-in-Hybride in Frage. Der bewährte 2.0 TDI-Motor wird wohl bei Dieselmotoren seinen Dienst verrichten.

Obwohl die Entwicklung des vollelektrischen VW Passat (der wohl ID.7 heißen wird) auf Hochtouren läuft, kommt eine neue Generation der bekannten Verbrenner-Version.

Der neue Passat wird gemeinsam mit dem nächsten Skoda Superb entwickelt; es wird ihn wohl nur noch als Kombi geben – und das erst 2024. Neben Diesel- und Benzinmotoren mit einer Leistung von 150 bis 220 PS ist auch mit Plug-in-Hybriden zu rechnen, die maximal 100 Kilometer weiterlaufen können Strom allein.

Auto Neuheiten

AUTO BILD zeigt, welche VW bis 2028 auf dem Markt sein werden. Es beginnt mit dem VW Amarok; Preis: ca. 35.000 Euro; Start: Anfang 2023. Der Pickup wird in Zusammenarbeit mit Ford entwickelt und teilt sich mit dem neuen Ranger eine Plattform, von der er auch ein vertikales Display erhält.

Auto Neuheiten 2023 Aus China: Diese 7 Spannenden Modelle Mischen Den Markt Auf

VW ID.7; Marktstart: 2023. Im Gegensatz zum Verbrenner, elektrisches Pendant zum Passat wohl auch als Limousine. Die Reichweite soll bis zu 590 Kilometer betragen.

VW Tiguan 3; Marktstart: 2023. Die dritte Generation des Erfolgs-SUV von VW wird voraussichtlich wieder auf der MQB-Plattform basieren. Damit ist keine komplett neue Technologie gemeint, sondern fortschrittliche Technologie. Es gibt auch einen längeren Allspace.

VW ID Buzz LWB; Marktstart: 2023. Mit dem ID.Buzz hat VW eine Legende elektrifiziert – den Bulli. Dem regulären ID.Buzz-Modell (im Bild) und seiner Cargo-Variante folgt 2023 ein weiteres Modell mit langem Radstand.

VW ID.3 Facelift; Markteinführung: Ende 2023. Schaut man sich die ID-Familie an, wirkt der ID.3 schon etwas in die Jahre gekommen. Optisch anders – vor allem von vorne – mit neuer Fronthaube, Grundpreise dürften sinken.

Auto Neuheiten 2021: Die Highlight Modelle Im Überblick

Modernisierung des VW Touareg; Marktstart: Ende 2023. Seit 2018 ist die dritte Generation des VW Touareg mit dem internen Kürzel „CR“ auf dem deutschen Markt. Die Technik muss noch gründlicher überarbeitet werden: Bei beiden Plug-in-Hybriden ist auch eine aktive Hinterachslenkung möglich.

VW-Passat; Preis: mehr als 35.000 Euro; Marktstart: 2024. Den nächsten Passat wird es wohl nur noch als Kombi geben. Zur Unterscheidung von der Golf-Variante wird er wohl etwas länger sein. Der zusätzliche Platz ist gut für Passagiere und Gepäckvolumen.

VW ID.3R; Marktstart: 2024. Die R-Version des vollelektrischen ID.3 soll mit Allradantrieb und deutlich mehr Leistung ausgestattet werden. Bis dahin muss das Problem der schrumpfenden Reichweite bei höherer Leistung gelöst werden.

Auto Neuheiten

VW Golf R Plus; Marktstart: 2024. Womöglich bringt VW einen noch stärkeren Golf R auf den Markt, berichtet das australische Magazin „WhichCar“. Volkswagen hat diese Idee 2015 mit der Studie R400 veranschaulicht. Leistungsmäßig kann es der stärkste Golf mit 408 PS mit Konkurrenten wie dem Mercedes-AMG A 45 S aufnehmen.

Auto Neuheiten 2019: Mehr Als Nur Der Golf

VW Golf 8-Facelift; Marktstart: 2024. Der Golf 8 ist bereit für ein Facelift. Der Wolfsburger ist optisch stärker in das Design der Marke integriert; im Innenraum wird es modernisiert und bekommt ein neues Infotainmentsystem.

Volkswagen ID.1; Beginn: 2025; Preis: ab rund 24.000 Euro. Aufgrund des anhaltenden SUV-Booms wird der ID.1 nicht nur ein gewöhnlicher Elektro-Kleinwagen, sondern ein Ultra-Small-SUV sein. Dieser bietet wohl eine Reichweite von 200 bis 250 Kilometern.

VW Dreifaltigkeit; Markteinführung: frühestens 2028. Die Markteinführung des Trinity wurde auf frühestens 2028 verschoben, möglicherweise 2030. Pläne für die Limousine wurden verworfen. Ein Luxus-Elektro-SUV im Touareg-Format verschafft VW bessere Erfolgschancen. Der Hochsitz war von Anfang an geplant, aber erst als zweites Modell soll der Elektro-Boom 2022 weitergehen. Und der Trend zu SUVs hält an. Außerdem: neue Dinge für Spaß und konservative Fraktionen.

(dpa) – Die neue Normalität ist elektrisch und SUVs sind auch in Zukunft unausweichlich: So lassen sich zwei entscheidende Trends für das Autojahr 2022 zusammenfassen. Wie die Hersteller mitteilten, stehen 2022 vor allem E-Modelle und Fahrzeuge im Offroad-Markt auf dem Plan. In den meisten Fällen gehen sie sogar Hand in Hand. Aber keine Sorge: Wer ein klassisches Spielzeugauto oder einen Sportwagen sucht, wird ebenfalls nicht vergessen. Auch für eine konservative Klientel ist etwas dabei. Hier ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen.

Foto Ausblick Auto Neuheiten 2022 Teil 2 020.jpg Vom Artikel Ausblick Auf Die Auto Neuheiten 2022

Elektro-SUVs sind am heißesten, weil zwei der wichtigsten Trends in diesem Segment zusammenkommen. Zum Jahresende wird Audi den Q6 e-tron als erstes Modell im Kalender der neuen Elektro-Luxus-Plattform (PPE) haben. Ende des Jahres bringt Ford zudem ein kompaktes Elektro-SUV auf den Markt, das die ID3-Technologie seines Partners VW nutzt. Mercedes zeigt in der Oberklasse EQS und EQE mit SUV-Design. In diesem Sommer wird Nissan den späten Ariya vorstellen, während Polestar seine dritte Generation auf den Markt bringen wird.

Auch in der zweiten Jahreshälfte: von Toyota und Subaru, den fast identisch getunten E-Kompakten bZ4X und Solterra, dem Skoda Enyaq Coupé, der zweiten Generation Kia Niro, die wieder als Verbrenner erhältlich ist, wichtig. Updates für das Tesla Model Y und Model X. Auch Ssangyong schiebt den Elektro-Korando an die Ladestation. Dort trifft man erstmals seit dem Frühjahr wieder auf die edle Schwester des Hyundai Genesis, die mit dem GV60 auf Basis von Ioniq 5 und EV6 in die E-Generation wechselt.

Kompakter Renner: Auch 2022 präsentiert Opel die neue Generation des Astra – ebenfalls als Kombi namens Sports Tourer (Foto).

Auto Neuheiten

American Driving Style: 2022 könnte auch der Cadillac Escalade Kurs auf die Alte Welt nehmen.

Auto Neuheiten Januar 2016: Kia Sportage Oder Bentley Bentayga?

Hm, XM? Nichts von Citroën? Ja, aber vor allem ist es lange her, und es war auch ganz anders als das gleichnamige Luxus-SUV von BMW.

Wer elektrisch fahren, aber nicht dem SUV-Trend folgen will, findet viele konventionelle E-Modelle in allen Klassen: Im Frühjahr bringt Renault mit dem Mégane E einen späteren Konter zu den ID-Modellen des Volkswagen-Konzerns auf den Markt -Tech und der Start des Kangoo an der Sommerleine. Ford kündigte den Elektro-Transit an, Mercedes bringt Mobilität in Familien mit dem EQT, EQE Bosse und VW begeistert Retro-Fans mit dem Elektro-Bulli ID Buzz. Hyundai liefert den Ioniq 5 mit dem deutlich flacheren Ioniq 6 aus.

Auch einige brandneue Marken steigen auf die Generation E um: Vinfast aus Vietnam will eine ganze Flotte von Elektromodellen auf den Markt bringen. Der Chinese Nio hat mindestens drei brennende Eisen, darunter eine Limousine mit einer angeblichen Reichweite von über 1.000 Kilometern. Aus den USA bereitet sich Lucid auf den Atlantik-Sprung vor, und aus dem Reich des chinesischen Giganten PS Great Wall will die Lifestyle-Marke Ora mit dem E-Pall sein Glück versuchen – zumindest bei den großen Nachbarn in Deutschland.

So wie es im neuen Jahr eine Reihe von Elektrofahrzeugen ohne hohe Bodenfreiheit geben wird, so wird auch der SUV-Trend ohne Elektroantrieb weitergeführt und den Autohändlern einen vollen Terminkalender bescheren. Die Reihe beginnt in alphabetischer Reihenfolge mit dem Alfa Romeo Tonale, der diesen Sommer der kleine Bruder des Stelvio sein soll. BMW bringt den XM mit 550 kW/750 PS auf den Markt. Dacia präsentiert den Jogger als günstigsten siebensitzigen SUV, während Maserati den Grecale neben den Levante stellt. Die wohl wichtigste Neuerung ist wohl der nächste GLC, der eines der erfolgreichsten Mercedes-Modelle der Welt ablösen wird.

E Autos 2023: Diese Neuen Klein Und Kompakt Elektroautos Kommen Nächstes Jahr

Fleet Butt: Mit Emira hat Lotus längst etwas Neues gebracht und steht kurz davor, Elise zu beerben.

Nochmal Bombe:

You might also like